Mercury-1 startet am 08.06.2018

Am 08.06.2018 um 11:00 starten wir am Forsthaus Willrode unseren ersten eigenen Ballon. In Kooperation mit der Aktiv-Schule Erfurt (Fachbereiche Astronomie, Physik und Technik sowie Biologie) wollen wir unsere selbstgebaute Sonde starten lassen. Diese soll Daten zu Luftdruck, Höhe und Temperatur liefern, die die Schüler Live auswerten können. Mit an Bord ist unser eigener Flugcomputer mit APRS. Auf den Bildern sieht man, wie die Sonde so langsam Form annimmt. Interessierte sind gern zum Start eingeladen. Der Flug kann wieder per aprs.fi verfolgt werden.

APRS-Crossband-Digipeater-Bau

Im Moment arbeiten wir daran, dass DB0INS, DB0ASE, und DB0SBN als Crossband-Digipeater laufen. Das bedeutet, dass die Digis sowohl auf 70cm (432.500 MHz) und der althergebrachten 2m-Frequenz (144.800 MHz) laufen. Pakete, die auf 70cm empfangen werden, sollen sowohl im 2m-Band wieder ausgestrahlt werden, als auch ins APRS-IS-Backend gelangen. Damit die Daten von uns nicht mit hoher Duplikatsrate ins Netz gelangen, hat Sebastian (DB5SB) 2 APRSIS-Systeme laufen. Eins am großen Backbone und eins im Hamnet auf DB0INS.

Für den Bau der Digipeater haben wir ein paar GM340 organisiert. Das erste Testsystem läuft jetzt bei Jens (DB0SBN),

Amateurfunk.digital fliegt schonwieder

Am 23.03.2018 fand unser zweites Ballonprojekt statt. Wieder mit den Jungs von GSpaceC, wieder mit unserer APRS-Bake „on Board“, die mit dem Rufzeichen DB5SB-11 sendete.

Der Start erfolgte diesmal von einer Wiese am Ortsausgang Sundhausen aus. Einige technische Probleme mit APRS ließen uns Zweifeln, doch gleich nach dem Start um 13:00 empfing Sebastian (DB5SB) über DB0ERF die ersten Pakete. Der Flug ging diesmal in südliche Richtung und, im Vergleich zum letzten Flug, sehr gemächlich. Anscheinend gab es ein problem mit dem GPS-Modul, ab 40’000 Fuß Höhe bekamen wir plötzlich keine vernünftigen Werte mehr. Das Barometer verzeichnete aber einen weiteren Druckabfall. Die Analyse läuft.

Als der Bergungstrupp an der Absturzstelle ankam, stellte man vor Ort fest, dass die Sonde auf ca. 15m im Baum hing. Mit leeren Händen brach man die Bergung Freitag abend ab. Jens (DL2AJB) stellte seine Seilschleuder nebst Zubehör zur Verfügung und so konnte die Bergung Samstag vormittag erfolgreich abgeschlossen werden.

Trotz der Problemchen ein schöner Flug 🙂

Danke an die Jungs von GSpaceC!!!

APRSC und IRC im Hamnet

Seit 07.10.2017 läuft unser eigener Server auf dem Berg im Realbetrieb. Hier bietet ein APRSC-Dienst die APRSIS (APRS-Internet Services) incl. Full Feed zur weiteren Verteilung auf andere APRSC (oder javAPRSSrv)-Server im Hamnet an. Unter server.db0ins.ampr.org kann auf diesen Dienst zugegriffen werden (sowohl als Client als auch als weiterer Server, eine kurze Mail vorher wäre nett, wenn Ihr den Full-Feed abonniert).

Auf dem selben Server läuft nun auch ein IRC-Server der im Verbund mit anderen Servern im Hamnet (z.B. DB0NU) ein Hamnet-internes IRC-Netz aufspannt.

Viel Spass beim probieren!