Unterstützung für DB0INS

Hallo liebe Funkfreunde,

wir planen in naher Zukunft die Technik am Standort weiter auszubauen. Das nächste Projekt ist die Errichtung eines zweiten Mastes zum weiteren Ausbau der Hamnet-Linkstrecken.

Erweiterungen am Hamnet

Noch in diesen Jahr soll ein weiterer Mast auf dem Inselsberg entstehen. An diesem sind weitere Verlinkungen zu strategisch wichtigen Standorten für Hamnet geplant. Die Kosten für die Errichtung des Masten belaufen sich auf ca. 2000€. Es muss ein Ausstieg in ein Dach eingebaut werden und das Dach mit Konstruktionen versteift werden. Auf dem Inselsberg entsteht ein wichtiger Hamnet-Knoten im Nord-Süd-Verkehr. Im Moment läuft jeglicher Traffic über das Ruhrgebiet.

Dank Spenden bereits realisiert: Erweiterungen am DV-Relais

Es sollen zwei zusätzliche Filter in den Empfängerzweig. APRS hat schon einen weiteren Filter bekommen. Auf dem Inselsberg ist bedingt durch die großen UKW-Rundfunksender eine Menge HF in der Luft. Wir planen zwei weitere Procom-Filter einzubringen, um die Flankensteilheit in der Eingangsfilterung zu erhöhen. Die Filter kosten in der Neuanschaffung 350 € pro Stück. Wir konnten zwei gebrauchte Filter für 70 €/Stück auftreiben.

Dieser Posten ist Dank der großzügigen Zuwendungen durch DL4AWI, DL4ALI und DL2ASB bereits erledigt. Vielen Dank an die OM.

Im Moment leider keine Spendenquittung

Im Moment haben wir noch keine konkrete Unterstützungszusage oder Positionierung durch unseren Ortsverband oder Distrikt. Deswegen können die Zuwendungen leider noch nicht mit einer Spendenquittung bestätigt werden. Wir werden hier über die Summe berichten.

Bitte sendet eure Zuwendung per PayPal: paypal.me/vzfvddkt

Vielen Dank im Voraus.

DMR+ per DMRGateway verfügbar

Wir haben DMR+ auf unseren Repeatern zur Verfügung gestellt. Im Moment befindet sich die DMR+ in der Testphase. Am einfachsten geht es, wenn wir euch unser Codeplug auf eurem Gerät installiert. Hierzu hat hat Jens (DJ1JAY) einmal diverse Infos zusammengetragen:

DMRGateway

Auch diesesmal hat Jonathan G4KLX wieder eine Software herausgebracht, die es ermöglich, an einem Relais beide DMR-Netze nutzen zu können (Brandmeister & DMR+,XLX). Nutzt man einen MMDVM(Host) Repeater, so kann die neue Software DMRGateway genutzt werden, ein Tool, das es ermöglicht in mehreren DMR Netzen gleichzeitig zu sein. Die Software und weitere Infos findet Ihr hier -> G4KLX DMRGateway (externLink)

Auch ist es möglich das XLX Reflektor System mit 25 Reflektoren (4001-4026, 4000 für Disconnect) zu nutzen. Derzeit ist es im XLX950 aktiv, aber nicht mit allen Reflektoren. Wenn die neue XLX Software Verfügbar ist, wird auch unser XLX986 damit ausgestattet sein. DMRGateway funktioniert nicht ohne das versetzen (mappen) der Talkgroups und der Reflektoren, da in beiden Netzen Gleichermaßen die Talkgroups vorhanden sind (z.B TG262, 9, 8 etc.). Normale Repeater können natürlich in beide Timeslots mappen, z.B. DMRPlus nach TS1 und Brandmeister nach TS2 oder Brandmeister TS1 TG262 zu TS1 TG9262 und TS2 TG9 zu TS2 TG99 etc. Wie und wohin man mappt, bleibt jedem selbst überlassen. Allerdings sollten sich Repeater-Betreiber, über kurz oder lang, auf einen „Standard“ einigen, da die Codeplug Programmierung sonst unnütze Auswüchse annimmt und für den Ottonormal-Nutzer nicht mehr überschaubar ist.

Auf den Thüringer Relais versuchen wir eine einheitliche Schiene zu fahren. Wir hoffen das der ein- oder andere Relaisbetreiber mitmacht. Da Brandmeister unser bevorzugtes Netz ist, werden die Talkgroups hier nicht verändert. DMR+ soll ein Zusatzdienst am Repeater sein, somit werden hier die Talkgroups gemappt (umgeroutet). Bei DMR+ mappen wir TG9 nach TG99 (Lokal), TG262 nach TG9262(DL). TG20 (DACH) muss nicht umgemappt werden, da diese im Brandmeister nicht vorhanden ist. TG8 wird im DMR+ nicht mehr unterstützt!

Für den Reflektorbetrieb nutzt man also TG99 (Lokal) und zum schalten der Reflektoren 94004 anstatt 4004. Trennen 94000 und Status 95000, es wird also die „9“ Vorrangestellt.

!!! Sendet man ohne Vorrangestellte „9“ aus also 4004, so werden die Reflektoren im Brandmeisternetz geschaltet !!! (Sind dann aber nicht die DMR+ Reflektoren)

DB0INS QRV

Nach langer Arbeit ist es uns gestern nun gelungen, das Relais auf den Inselsberg zu bringen. Nun ist es QRV in DMR und D-Star. DMR funktioniert nahezu problemlos, bei D-Star haben wir noch einige Probleme, so dass man nur mit einer kleinen Anzahl an Geräten darüber arbeiten kann. Wir sind dabei diesen Fehler zu finden und zu beheben. Für Empfangsberichte  und Informationen sind wir sehr dankbar.

DMR Abgleich MMDVM

Das härteste Stück Arbeit ist der Abgleich für DMR. Nach jetzt fast 2 Wochen Rumprobieren und vielen Stunden Chats und Telfonaten hier die Lösung, die bei mir funktioniert hat.

Das Setup: 2 Motorola GM340 an einer mmdvm1.1 von DL7TJ, Raspberry PI und MMDVMHost und MMDVMCal

Der erste Versuch war ein absolutes Trial and Error. Mit der großen und aufopferungsvollen Unterstützung von Jens (DJ1JAY) haben wir es dann letzendlich geschafft. Geholfen hat die Verwendung eines RTL-SDR. Mit MMDVMCal habe ich im DMR Deviation Mode eine Aussendung gestartet. Diese findet man in MMDVMCal mit SHIFT+D.

Die Schwebungsnull in der Mitte ist klar zu erkennen. So funktioniert DMR nicht.

Den TX-Poti habe ich bis zum Anschlag nach oben gedreht. Die Signalstärke hat nicht ausgereicht. Auch das mit SHIFT+T hoch gesetzte TX-Level (auf 100%) ließ die Schwebungsnull nicht ganz verschwinden. In einem Forum fand ich den Hinweis, dass man bei diesem Board R6 brücken sollte, damit genug Lautstärke kommt. Nun konnte ich den Poti geringfügig zurück nehmen und das TX-Level auf 82% nehmen. Das bringt das beste Ergebnis im SDR.

Keine Schwebungsnull mehr in der Mitte. So funktioniert DMR.

Das Handfunkgerät kann sich nun problemlos einbuchen. RX-Level ist auf 25%. Beide Zeitschlitze funktionieren. Sollte das nicht der Fall sein, muss man mit dem RX noch etwas experimentieren (Poti drehen, Level verändern).

Nachtrag: Es hat einen großen Einfluss auf die Ergebnisse, wenn man in dem Codeplug des GM-340 den Tone-Squelch auf PL/DPL hat. Bei uns hat das dazu geführt, das die BER extrem hoch waren. Nun blubbert zwar die Funke leise vor sich hin. Aber DMR läuft zuverlässig.