DB0ASE Wartung, DB0INS Status

Der Erfurter Repeater DB0ASE wird ab Montag, den 18.02.2019, für mindestens eine Woche offline sein. Wir haben heute ein Temperaturproblem im System bemerkt. Der Sender hat durch die TG262 zeitweise fast sportliche 90°C erreicht.

Temperaturen bei DB0ASE am 17.02.2019

Die niveaulosen Streitigkeiten in dieser Talkgroup haben uns dazu gezwungen, die Deutschland-Talkgroup auf unseren Repeatern nur noch dynamisch zur Verfügung zu stellen.

Der Repeater DB0ASE wird in die Werkstatt zu Jens, DL2AJB gebracht und dort nochmal getestet und die Wärmeableitung optimiert. Wir hoffen, zeitnah wieder online gehen zu können.

Status DB0INS-Server

Der havarierte DB0INS-Server läuft im Labor bei DB5SB wieder. Je nach Wetterlage wird er diese Woche wieder auf den Inselsberg gebracht.

Ausfall Server DB0INS

Nach einem längeren Stromausfall auf dem Inselsberg in der Nacht vom 8.2 auf den 9.2.2019 ist der Server nicht wieder korrekt hochgefahren.

Der Fehler ist gefunden und wird zeitnah behoben.

Betroffen sind XLX, Asterisk, Chatserver, aprsc.

XLX985 wieder Online

Nach dem Umbau des Repeaters auf dem Inselsberg und der langen Fehlersuche nach Ausfällen im DMR-Verkehr, ist auf DB0INS der XLX985 Reflektor ab sofort wieder via DMR-Gateway eingebunden. Das bedeutet: man funkt via TG6 in den XLX-Reflektor, die angeschlossenen Repeater geben es auf ebendieser wieder. Stand heute (13.01.2019) ist nur ein Repeater im Reflektor (DB0INS). Hoffen wir, dass es wieder mehr werden.

Ziel ist es, alle im Hamnet befindlichen Repeatern in Thüringen ein zusätzliches, alternatives DMR-Netz zu geben, dass unabhängig vom Internet funktioniert.

Der Reflektor ist unter der Adresse 44.225.117.67 zu erreichen und bereit für Tests.

Wartungsarbeiten an DB0INS

Am 29.12.2018 werden ab ca. 10 Uhr Wartungsarbeiten durchgeführt. Es soll ein Fehler in der DC-Ebene gefunden und behoben werden. Dafür wird das DV-Relais, der XLX-Reflektor und der Thüringen-Reflektor (YSF/C4FM) für voraussichtlich 2 Stunden nicht erreichbar sein.

Hamnet sollte voraussichtlich von diesem Vorhaben nicht betroffen sein.

Neuer Schrank unterm Dach bei DB0INS

Am Donnerstag, den 26.07. ging es früh am Morgen nach Frankfurt am Main. Dort wurde in einem großen Einkaufsmarkt die Gebäudefunkanlage für die Feuerwehrwehr auf Tetra umgestellt und die alte Technik entsorgt.

Gemeinsam mit Jens (DJ1JAY) und Oskar (DN2AJB) haben wir die Technik vor Ort zerlegt und mit den Autos nach Meiningen zu DB0MGN und auf den Inselsberg zu DB0INS transportiert. Die Temperaturen waren mit knapp 36°C in Frankfurt fast unerträglich.

36°c

 

Nach einem kleinen Ausflug zum Frankfurt Airport mit DN2AJB ging es dann wieder Richtung Thüringen zurück.

Auf dem Inselsberg ging es, bei immerhin noch 25°C, noch 2 Etagen hoch. Nach der weiteren Zerlegung des Schranks haben wir, Jens (DL2AJB) und Sebastian (DB5SB), ihn unter das Dach in unseren neuen Raum verbracht.

Vielen Dank für die Materialspende an die Firma Funktechnik Schultz aus Suhl.

Abschaltung DMR+ auf DB0INS

DMR+ auf DB0INS, DB0ASE und DB0GTH abgeschaltet

Wir haben uns entschlossen, DMR+ auf unseren Repeatern nicht weiter anzubieten.

Warum?

Auf der Hamradio haben sich dieses Jahr die Betreiber der verbleibenden beiden DMR-Netze in Deutschland auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist das OpenBridge Protokoll, das den Austausch von Sprechgruppen (TG), Einzelrufe (PC) und Textmeldungen (TMS) zwischen Brandmeister und DMRplus ermöglicht.

Welche TG sind gebridged auf DMR+ Repeatern?

Verbindung zu Brandmeister (OpenBridge) im TS2:

  • TG 2620 – TG 2629
  • TG 2321 – TG 2329
  • TG 263

Was bedeuted das?

Im Grunde kann man jetzt auf den DMR+ Repeatern die TG262* (also TG2621, 2622, 2623,….) nutzen und diese kommen auch im Brandmeister-Netz raus. Wenn man in die TG263 spricht, kommt man deutschlandweit auch auf DMR+ Repeatern in der TG263 raus.

Muss ich am Funkgerät was ändern?

Nein. Das Codeplug kann unverändert bleiben. Nur die Verbindungen über die TG99 gibt es nicht mehr. Die Reflektoren im DMR+-Netz können nicht mehr angesprochen werden.